1. Das Netzwerk bedarf im 13. Jahr seines Bestehens einer Erneuerung. Es gibt einen Kreis aus der ersten Generation der Gründer und aus einer zweiten Generation, der sich diese Arbeit vorgenommen hat. 2. Das Netzwerk sollte künftig auch ein Generationennetz sein. Schüler und Studenten (Schülerinnen und Studentinnen immer mitgemeint!), die freitags auf die Straße...
Dieser Beitrag ist eine Reaktion auf die zuvor veröffentlichten Thesen von Reinhard Kahl zur Zukunft des Netzwerks Archiv der Zukunft. Sie wollen sich auch an der Debatte beteiligen? Schreiben Sie uns an redaktion@adz-netzwerk.de. 1. Aus den Thesen wird für mich sehr deutlich, dass es im Grunde um eine gesellschaftliche Diskussion geht, an der ganz...
Mi. / 6.3.19 / 19:00 / Blaenk Lüneburg: Das Archiv der Zukunft lud zum ersten Kneipengespräch ein Das Format: Die Kneipengespräche sollen Anlässe sein, um Ideen und Geschichten einer anderen Bildungspraxis in Umlauf zu bringen. Lasst uns dafür Bündnisse schließen und uns verabreden! Zur Thematik des Abends wollen wir Vorschläge machen,...
Oder aber: die Enttrivialisierung der Bildung Es gab schon immer gebildete Menschen, die es gut mit der Bildung aller Menschen meinten. Wenn von Bildungskatastrophe die Rede ist, bei Georg Picht 1964 und Julian Nida-Rümelin 2015, dann zeigt sich ein großes Unbehagen darüber, dass etwas Wesentliches im gesellschaftlichen Leben fehlt. Auch wenn wir in den...
Avi Loeb leitet an der Harvard Universität das astronomische Institut. Er spürt intelligenten Wesen im Kosmos nach. Keine Science-Fiction. Der Astrophysiker hat Daten und Argumente. Er hat allerdings auch Überzeugungen, die ihn als Kind unserer Zeit ausweisen. »Ich fürchte, dass Zivilisationen kurzlebig sind, weil sie mit ihrem Heimatplaneten nicht sorgfältig umgehen und sich am Ende selbst zerstören.«